\n eins: 13-14-2007
eins Entwicklungspolitik 13-14-2007

Unternehmen und Menschenrechte

Menschenrechte sind nicht freiwillig zu haben
Konzept der extraterritorialen Staatenpflichten
(N. Podlinski)

Billiges Saatgut durch Kinderarbeit
Schuldknechtschaft in Indien
(N. Podlinski)

Zwei Jahre Arbeit und kein Ende
UN-Sonderbeauftragter John Ruggie im Interview
(B. Stang)

Potenzial noch nicht ausgeschöpft
Der Global Compact und CSR in Indien
(T. Chahoud)

Keine Abwärtsspirale
Transnationale Unternehmen in Afrika
(M. Demele)

Menschenrechte als Lernprozess
Chiquita hat dazugelernt
(M. Knecht)


Ressourcenfluch

Ressourcenreichtum macht nicht immer glücklich
Öl- oder Diamantenvorkommen sichern nicht automatisch eine nachhaltige Entwicklung
(M. Basedau u. a.)

"Der Preis für das Öl ist Leiden und Armut"
Interview mit Brice Mackosso
(E. Strohscheidt u. M. Zint)

Ziel: Sich selbst überflüssig machen
EITI fördert Transparenz im Rohstoffsektor
(H. Feldt)

Von Konfliktdiamanten zu Diamantenkonflikten
Der Kimberley-Prozess in Sierra Leone
(A. Jung)

Reich werden oder den Regenwald schützen?
Ecuador will Geld, damit Öl ungefördert bleibt (F. Braßel)

Die Wunderpflanze aus Madagaskar
"Jatropha Curcas" könnte Erdölprodukte ersetzen
(A. Üllenberg)


Menschenrechte

Ein Instrument zur Gleichstellung
Maputo-Protokoll verschafft Frauen mehr Schutz
(K. Lisy)

Kompetenzgerangel, Desinteresse und mangelnde Kohärenz
Defizite bei EU-Kinderrechtsstrategie
(K. Heidel)


Kirchlicher Entwicklungsdienst

Die Karitas Gottes
Über den Kirchlichen Entwicklungsdienst

(K. Wilkens)

Dimensionen des Weltzorns
Zum christlich-islamischen Dialog
(K. Lefringhausen)


Äthiopien

Megaprojekt für Äthiopien
400 deutsche Experten sollen Äthiopiens Entwicklungsprozess unterstützen
(R. Welter)


Serie Entwicklungstheorie: Wer ist wer?
K. William Kapp
Sozialkosten der ökonomischen Entwicklung
(S. Berger)

 
Nachrichten und Berichte

Entwicklungspolitisches Armutszeugnis
(J. Schradi)

Die urbane Zukunft
(C. Kamp)

Myanmar - ein hoffnungsloser Fall?
(R. Platz)

Sozialstandards wieder auf der handelspolitischen Agenda
(K. Seitz)

Promi-Diplomatie nicht immer im Sinne der Betroffenen
(V. Weyel)

Der Aga Khan plädiert für öffentlich-private Partnerschaft
(E. Brunn)

Auf der Flucht vor dem Hunger
(N. Glaser)

Eschborner Fachtage diskutieren Capacity Development
(N. Glaser)


Brüssel
Panne in Potsdam
(H. Claasen)

EU baut plurilaterale Handelsabkommen aus
(H. Claasen)

EU-Hilfe verfehlt die Armen
(H. Claasen)


Berlin
Gute Nachrichten für Afrika
(J. Schradi)

Wieczorek-Zeul zieht positive Bilanz des G8-Gipfels
(T. Döhne)

Fusion auf Eis
(J. Schradi)

Eintritt in ein neues Atomzeitalter
(J. Schradi)


Schweiz
Prävention muss bei den Ärmsten beginnen
(K. Schindler)

Umstrittener Kompromiss im UN-Menschenrechtsrat
(K. Schindler)

Gefahr von schmelzenden Gletschern
(V. Malach)


Österreich
40 Jahre ÖFSE
(K. Kneissl)


Unternehmensverantwortung
Verantwortung ist sexy
(A. Ruf)


Diaspora und Entwicklung
Licht und Schatten des globalen Arbeitsmarktes
(K. Melchers)


Global-lokal
Städte und Gemeinden setzen sich ehrgeizige Klimaziele
(C. Mende)

Kommunen unterstützen Millenniumskampagne
(C. Mende)


Personalia


Kirche und Ökumene

Neue ökumenische Initiative für Friedensarbeit in Nahost
(B. Stang)


Kommentare
UN-Menschenrechtsrat: Hohe Erwartungen, nüchterne Kompromisse
Von Theodor Rathgeber

Nahrungsmittelhilfe muss umfassend reformiert werden
Von Michael Windfuhr

Urbanisierung: Trotz allem ein Grund zum Feiern
Von Frank Kürschner-Pelkmann


JournAL
Die Documenta ist weltumspannend geworden
Von Al Imfeld


Service

Rezensionen
Erhard Brunn, Christentum und Islam
(Al Imfeld)

Lateinamerika Jahrbuch 30
(Claudia von Braunmühl)

Dario Azzellini, Venezuela Bolivariana; Christof Twickel, Hugo Chávez
(Dieter Maier)

VENRO, Gewusst wie - Gender in der EZ
(Sonja Wölte)

Kevin Hempel, Erfolgskontrolle in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit (Theo Mutter)

Leserbriefe
Jobbörse
Fernsehen/Radio